mtex+ und LiMA

Erleben Sie das Messe-Duo mtex+ und LiMA

Technische Textilien treffen Leichtbau.

Zwei Tage - kompakt & konkret_Rahmenprogramm mtex+ 2018
Das Messe-Duo stellt Anwenderlösungen aus den Zukunftsfeldern Technische Textilien und Leichtbau in den Mittelpunkt – für Branchen von A bis Z. 

Verbindendes Element beider Messen ist textilier Leichtbau. 


Wirtschaftsstärke & Innovationskraft vereint

In der sächsisch-thüringischen Textilregion existiert eine nahezu geschlossene textile Kette: Garn- und Flächenhersteller, Veredelungsunternehmen und Konfektionäre existieren in enger Nachbarschaft und kooperieren oft miteinander. Viele Firmen nutzen die bestehenden Kontakte zur gleichfalls hochentwickelten Textilbranche in Polen und Tschechien für die arbeitsteilige Zusammenarbeit. 

In der mitteldeutschen Textilregion gibt es neben den umfangreichen Produktionskapazitäten einen im Vergleich zu Gesamtdeutschland überdurchschnittlich hohen Anteil an Forschungsinstituten und Ausbildungseinrichtungen, die sich mit Textilien bzw. textilen Verbundmaterialien beschäftigen. 

Jüngster Beleg für die Bedeutung des Standorts ist der 2013 erteilte Zuschlag des Bundesforschungsministeriums für das bislang größte vom Bund geförderte textile Netzwerkprojekt an ein vom STFI Chemnitz geführtes Konsortium von mehr als 180 Firmen und Instituten.

Messehighlights und Rahmenprogramm

Dienstag, 29. Mai 2018

Halle 2

Logo 16. Chemnitzer Textiltechnik Tagung


Die Tagung bietet eine ideale Plattform, um aktuelle Forschungsergebnisse und Trends aus den Bereichen Maschinenbau, Textilindustrie und Leichtbau zu präsentieren. 
 
Folgende Schwerpunkte werden thematisiert: Ressourceneffiziente Textilmaschinen und Verfahren, Halbzeuge und Preformen und Smart Textiles, Biologisierung in der Fertigung, Verbundbauteile in Leichtbauweise, Prozess- und Struktursimulation, Nachhaltigkeit textiler Prozesse und Recycling sowie Kooperationen und Netzwerke.

Der Förderverein Cetex Chemnitzer Textilmaschinenentwicklung e. V. veranstaltet die CTT gemeinsam mit dem Institut für Strukturleichtbau der TU Chemnitz, dem Sächsischen Textilforschungsinstitut e.V. (STFI) und dem Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V. (vti). Zur 15. CTT waren am 31.05. und 01.06.2016 insgesamt 230 Wissenschaftler und Industrievertreter nach Chemnitz gekommen.

Veranstalter: För­der­verein Cetex Chem­nit­zer Tex­til­ma­schi­nen­ent­wick­lung e.V.

Datum: 28. und 29.05.2018
 

14.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Halle 1 und Foyer

mtex+ healt.textil 2016
Das Symposium und die Ausstellung bildet ein Netzwerk-Forum, in dem sich Entwickler, Hersteller und  Anwender von Spezialtextilien austauschen. Der nunmehr zweite Treff dieser neuen Reihe gilt dem Themenkreis Gesundheitsschutz, Klinik, Pflege, Reha & Wellness. Er ist Bestandteil des vom sächsischen Wirtschaftsministerium geförderten Projekts „health.textil“.

Veranstalter: Wirtschaftsförderung Sachsen, Betreuung der Veranstaltung durch health.textil

Ort: Halle 1 (Ausstellung)
         Foyer, Halle 1 (Symposium)

Die Teilnahme ist bei Anmeldung kostenfrei.

Halle 1, Maker Arena

go texile
Die Maker Area lädt ein zum Erleben von Innovationen, Entdecken von beruflichen Perspektiven und zum Austausch mit Vertretern von Unternehmen. Unternehmen nutzen die Chance, den Berufsnachwuchs auf sich aufmerksam zu machen und über Berufsausbildungen, Praktika und Stellen zu informieren.
 
Datum: 29. und 30.05.2018

Schüler, Eltern, Lehrer und Studenten haben freien Eintritt – Anmeldung erforderlich

Halle 1

An allen Messetagen halten Aussteller interessante Fachvorträge über Themen rund um die drei Chemnitzer Fachmessen LiMA und mtex+ - angefangen bei den Herausforderungen der Industrie 4.0 bis hin zu informativen Erklärungen spezieller Unternehmensprozesse oder Mitarbeiterzufriedenheit. Das Teilen von Wissen und langjähriger Erfahrung steht bei unseren Referenten im Mittelpunkt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. 

ab 18.00 Uhr, Foyer Halle 1und Außengelände

ab 18.00 Uhr, Foyer Halle 1

Zum dritten Mal wird der Innovationspreis der mtex+ verliehen. Die feierliche Übergabe des Preises erfolgt zum Aussteller-Abendevent.

Mittwoch, 30. Mai 2018

10.00 Uhr bis 14.00 Uhr, Foyer Halle 1

Deutsch-tschechisches Unternehmertreffen
Im Rahmen der Kooperationsbörsen Osteuropa treffen deutsche Unternehmer auf Unternehmen aus Tschechien. Bei einem effizient organisierten Get-together können Gemeinsamkeiten identifiziert und der Grundstein für Kooperationen und Gemeinschaftsprojekte gelegt werden.

Veranstalter: vti

Teilnahme kostenlos – Anmeldung erwünscht, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Halle 1, Maker Arena

go texile
Die Maker Area lädt ein zum Erleben von Innovationen, Entdecken von beruflichen Perspektiven und zum Austausch mit Vertretern von Unternehmen. Unternehmen nutzen die Chance, den Berufsnachwuchs auf sich aufmerksam zu machen und über Berufsausbildungen, Praktika und Stellen zu informieren.
 
Datum: 29. und 30.05.2018

Schüler, Eltern, Lehrer und Studenten haben freien Eintritt – Anmeldung erforderlich.

ab 10.00 Uhr, Halle 1

Die „Leichtbau-Vorhaben“ im Projekt futureTEX veranstalten im Rahmen der 7. Internationalen Messe für Technische Textilien mtex+ eine KompetenzWerkstatt. Sie gibt einen Einblick in die Vorhaben und soll als Plattform neue Anwendungsszenarien sowie den fachlichen Austausch mit Konsortialpartnern und allen interessierten Firmen fördern.

Agenda

10:00 Uhr      Begrüßung | Dipl.-Ing. Dirk Zschenderlein, Leiter Projektkoordination futureTEX

10:10 Uhr      futureTEX-Spotlights
  • Hanfbastrinde als biogene Heavy Tows in textilen Leichtbauprodukten (HeavyTows) | Maik Wonneberger, Projektmanager, INVENT GmbH
  • Aufbereitung von Carbonfaserabfällen und Wiedereinsatz in textilen Flächengebilden für Faserverbundwerkstoffe (RecyCarb) | Dr. Holger Fischer, Faserentwicklung, Faserinstitut Bremen e.V. (FIBRE)
  • Textile Bewehrungen für schalenförmige Verbundstrukturen aus kunststoffgebundenen und mineralischen Matrizes (ConTex) | Dr. Daniel Franitza, Gesellschafter, FE-Union
  • Herstellung endkonturnaher, belastungs- und prozessgerechter Textilstrukturen (Tex-Konzept) | Günther Thielemann, wissenschaftlicher Mitarbeiter Abteilung Textiler Leichtbau, Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V. (STFI)
  • Form- und kraftschlüssige Kopplung thermoplastischer und duroplastischer FVK-Laminate (Matrixhybride) | Dr. Jakob Schulz, Leiter Werkstofflabor, COTESA GmbH
12:00 Uhr      Mittagsimbiss

12:30 Uhr      IDEENWORKSHOP | P3N MARKETING GMBH
  • Welche Anwendungspotenziale gibt es?
  • Welche Rahmenbedingungen sind für den Transfer in industrielle Anwendungen erforderlich?
14:00 Uhr      ENDE - Zusammenfassung | P3N MARKETING GMBH



Das Projekt futureTEX ist ein Gewinner im Programm „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bis 2021 arbeiten wissenschaftliche Einrichtungen, Unternehmen und Verbände an der Entwicklung wesentlicher Bausteine eines Zukunftsmodells für Traditionsbranchen. Das Projektkonsortium futureTEX verfolgt das Ziel, die führende Position bei der Umsetzung der vierten industriellen Revolution im Textilmaschinenbau und in der Textilindustrie zu erringen und damit beispielhaft bis 2030 das modernste textilindustrielle Wertschöpfungsnetzwerk Europas aufzubauen.
 
Ebenso vielseitig wie die Textilbranche selbst sind auch die Umsetzungsvorhaben im Konsortium von futureTEX. 17 Vorhaben beschäftigen sich aktuell mit zukunftsweisenden Lösungen für Technische Textilien: darunter auch fünf Vorhaben, die den textilen Leichtbau thematisieren. Neben Biogene HeavyTows und RecyCarb befassen sich auch ConTex, Tex-Konzept und das im Herbst gestartete Matrixhybride mit der Integration von Textilien in die Leichtbaubranche.
 
Um nachhaltige Synergieeffekte zu identifizieren und neue Anwendungsideen zu generieren, findet im Rahmen der 7. Internationalen Messe für technische Textilien mtex+ eine KompetenzWerkstatt rund um die futureTEX-„Leichtbauer“ statt.
 
Der erste Teil der Veranstaltung gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, die Vorhaben und ihre Ziele in Spotlight-Sessions kennenzulernen. Der anschließende Ideenworkshop soll als Plattform neue Anwendungsszenarien sowie den fachlichen Austausch mit Konsortialpartnern und interessierten Firmen fördern.

Halle 1

An allen Messetagen halten Aussteller interessante Fachvorträge über Themen rund um die drei Chemnitzer Fachmessen LiMA und mtex+ - angefangen bei den Herausforderungen der Industrie 4.0 bis hin zu informativen Erklärungen spezieller Unternehmensprozesse oder Mitarbeiterzufriedenheit. Das Teilen von Wissen und langjähriger Erfahrung steht bei unseren Referenten im Mittelpunkt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Öffnungszeiten & Preise

Öffnungszeiten
Dienstag und Mittwoch, täglich von 09.00 Uhr – 17.00 Uhr
 
Eintrittspreise 
 
Tageskarte10,00 € 
Tageskarte ermäßigt*5,00 € 
Gruppenkarte**5,00 € 
Dauerkarte15,00 € 
Dauerkarte ermäßigt*10,00 € 
   
Parkticket4,00 € 









 

* Ermäßigung gegen Vorlage eines gültigen Nachweises (Rentner, Schwerbeschädigte, Arbeitslose, Teilnehmer am Bundes- und Jugendfreiwilligendienst).
** Gültigkeit für Gruppen ab 6 Personen

Schüler, Auszubilende und Studenten haben freien Eintritt gegen Vorlage eines gültigen Nachweises.